Die Vereinssportseiten für Cottbus [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Squash: (Squash Club Deisenhofen)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle München
 
Stephanie Müller gewinnt deutsches Jugendranglistenturnier

Jugendliche des Squash Clubs Deisenhofen mit Spitzenleistungen in Waiblingen.

Ein kleines Team von vier Jugendlichen – zwei Mädchen und zwei Jungen – waren mit Betreuer Andreas Graf nach Waiblingen ins Schwabenland aufgebrochen. Drei von ihnen standen am Ende sogar auf dem Treppchen und Stephanie Müller dürfte sich mit dem Turniergewinn in der Königsklasse der Mädchen endgültig für die Weltmeisterschaften der Juniorinnen qualifiziert haben.

Die Jugendlichen spielten auch auf diesem deutschen Jugendranglistenturnier wieder in Leistungsgruppen, eingeteilt nach einer Setzrangliste. Bedingt durch die Abwesenheit einiger Spielerinnen, die stattdessen für die deutsche Einzelmeisterschaft der Damen am kommenden Wochenende gemeldet haben, war die Königsklasse der Mädchen, die Leistungsgruppe A, von normalerweise sechzehn Spielerinnen auf acht reduziert worden. Die siebzehnjährige Stephanie Müller vom Squash Club Deisenhofen, die in dieser Saison bereits zwei dritte Plätze auf deutschen Jugendranglistenturnieren vorweisen konnte, war dabei auf Position eins gesetzt. Sie sollte ihre Einstufung sehr deutlich unter Beweis stellen: In allen fünf Partien blieb sie ohne Satzverlust und sie war ihren Gegnerinnen so drückend überlegen, dass keine der Begegnungen länger als eine halbe Stunde dauerte. Dies bedeutete nicht nur den ersten Platz und damit den Turniererfolg: Am Ende des Turniers wurde ihre Berufung in den A-Kader bekannt gegeben. Damit dürfte Stephanie die Fahrkarte für die Weltmeisterschaften der Juniorinnen im August in Hongkong gelöst haben – übrigens wie bereits zuvor ihre Clubkameradin Sina Wall.

Bei den Mädchen B war die fünfzehnjährige Myriam Huber am Start. In den Gruppenspielen der Vorrunde konnte sie alle ihre Begegnungen problemlos gewinnen und blieb ohne Satzverlust. Im Halbfinale gelang ihr in einer dramatischen Partie ein hart umkämpfter fünf Satz Sieg und damit der vorher nicht unbedingt erwartetet Einzug ins Finale. Dort traf Myriam auf eine zwei Jahre ältere Spielerin aus Baden Württemberg und das Endspiel sollte das Halbfinale an Spannung nochmals toppen. Nach fast einer Stunde Spielzeit erwies sich in dieser Partie allerdings ihre Gegnerin als die glücklichere. Zwei Pünktchen gaben im fünften Satz den Ausschlag zur 7:9 Niederlage. Aber Myriam konnte sich trösten: Der zweite Platz bedeutet für sie nicht nur wertvolle Punkte für die Altersklassenrangliste. Die ersten beiden Plätze berechtigen nämlich auch im darauf folgendem Turnier zum Start in der nächsthöheren Leistungsgruppe und damit für Myriam konkret den Aufstieg in die Königsklasse der Mädchen.

Bei den Jungen durften die Deisenhofner auch eine Spitzenplatzierung feiern. Dem fünfzehnjährigen Tobias Aufenanger gelang in der Leistungsgruppe C der Einzug ins Finale. Dort allerdings musste er sich nach großem Kampf im fünften Satz nach über einer Stunde Spielzeit seinem Konkurrenten aus Baden Württemberg geschlagen geben. Mit seinem zweiten Platz hat auch Tobias sich für das nächste Turnier das Startrecht für die Leistungsgruppe B erspielt und über diesen Aufstieg freute er sich riesig. Einen Startplatz in der Königsklasse der Jungen, der Leistungsgruppe A, hatte sich der ebenfalls erst fünfzehn Jahre alte Phillip Riedl bereits in vorausgegangenen Turnieren gesichert. In seinen Vorrundenbegegnungen gegen übermächtige Gegner blieb er zwar ohne Sieg, aber in der Platzierungsrunde bewies er seine Qualitäten und konnte dort seine beiden Partien gewinnen. Dies bedeutete für Phillip im Endklassement den dreizehnten Rang und wertvolle Ranglistenpunkte für den Verbleib in der Königsklasse der Jungen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 24186 mal abgerufen!
Autor: dimu
Artikel vom 23.01.2007, 18:48 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 999917 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 17.02. (Squash Club Deisenhofen)
Gehen in Deisenhofen die Lichter aus?
- 27.01. (Squash Club Deisenhofen)
Deutschen Meister weggeputzt
- 15.01. (Squash Club Deisenhofen)
Squash Damen übernehmen wieder Tabellenspitze der Bundesliga
- 18.11. (Squash Club Deisenhofen)
Tabellenführung zurückerobert
- 29.10. (Squash Club Deisenhofen)
Erfolgreiche Deisenhofner Squash Jugend: Sina Wall siegt in Belgien
- 24.10. (Squash Club Deisenhofen)
Unentschieden nach einem langen Arbeitstag
- 14.10. (Squash Club Deisenhofen)
Gelungener Saisonauftakt für Deisenhofner Squasher
- 20.05. (Squash Club Deisenhofen)
Deisenhofner Bundesliga-Damenteam erringt die Deutsche Vize-Meisterschaft
  Gewinnspiel
Welche Fußballmannschaft wird "die Fohlen" genannt?
Schalke 04
Borussia Mönchengladbach
Bayern München
Inter Mailand
  Das Aktuelle Zitat
Thorsten Legat
(bei Verdacht auf Beinbruch:) Zum Glück habe ich nur eine Struktur.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016