Die Vereinssportseiten für Cottbus [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Boxen: (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Marburg
 
Neujahrs-Boxturnier

Sa, 06.01. 2018: 1.BC-MR-Neujahrs-Boxturnier für alle Klassen im Boxzentrum, Friedrich-Ebert-Str. 19, Beg.: 16:30 Uhr

Beim Neujahrs-Boxturnier wurden die Marburger wieder von vielen Vereinen aus NRW, Rheinland, Thüringen und Niedersachsen besucht. Dazu gab es zahlreiche Meldungen aus vielen hessischen Vereinen.

Es wurden insgesamt 28 Kämpfe durchgeführt, davon waren 4 sogenannte Wettkampfsparrings. Die begannen pünktlich um 16.30 Uhr. In der Pause zwischen dem 15. und 16. Kampf machten die drei Juniorinnen Viktoria Boger, Natalia Kosmalla (beide 1.BC MR) und Lara Korus vom BC Kostheim ein lockeres Dreier-Sparring, das von der vollbesetzten Halle wie die anderen „richtigen“ Kämpfe mit anerkennendem Beifall bedacht wurde.

In einem der Hauptkämpfe am Abend sollten die beiden im OSP Heidelberg lebenden Marburger Spitzenboxer und Deutsche Meister Ibrahima Diallo (U21-Mittelgewicht bis 75 kg, 21 Jahre) und Franklyn Dwomoh (Junioren-Halbfliegengewicht bis 48 kg, 15 Jahre) für entsprechende Highlights sorgen. Doch für Franklyn fand sich trotz intensiver Suche kein Gegner, der sich mit ihm im Ring messen wollte. Franklyn wurde nochmal in den Ring gerufen und von seinem Heimtrainer aus Marburg für seinen letzten großen Turniersieg in Schwerin – kurz vor Weihnachten (wir berichteten!) – mit einem Pokal geehrt..

Auch für Ibrahima Diallo, der am kommenden Samstag in Darmstadt zum 1. Bundesliga-Auftakt kämpfen wird, fand sich nur ein Sparringspartner. Musawer Sarwari von der TG 75 Darmstadt lieferte dem Marburger Spitzenboxer im Schlußkampf des erfolgreichen Abends ein gutes Gefecht.

Zu den weiteren Kämpfen mit Marburger Beteiligung:
1. in der Schülerklasse die beiden 11jährigen Mohamed Shahin (32 kg) und Vladi Vist (36 kg), gehen in die Richtsberg-GS bzw. S-v-Brabant-Schule.

Während Mohamed Shahin seinen Korbacher Gegner Adrian Blüchel immer wieder auf schnellen Füßen ins Leere laufen ließ undd mit schönen Gegengeraden konterte, musste Vladi Vist eine knappe Punktniederlage gegen den Darmstädter Monsoor Rahmati akzeptieren. Vladi kämpfte beherzt, aber sein Gegner hatte in der Schlussrunde „ein paar Hände mehr drin“ zum Sieg.

2. in der Kadettenklasse der 13jährige Stadtallendorfer Hasan Ismael (62 kg)
Hochmotiviert und stürmisch angefeuert vor heimischem Publikum ergriff Hasan schnell die Initiative und ließ seinem Zeilsheimer Gegner keine Entwicklungschancen. Abdul Zadran konnte sich oftmals nur in der Doppeldeckung „verschanzen“, wurde zweimal angezählt und als sich im Mitteldurchgang nichts änderte, flog das Handtuch zum Zeichen der Aufgabe.

3. in der Juniorenklasse die jeweils 15jährigen Hessen- und Deutschen Meister Emil Kessler (59 kg, Gießen), Luis Seibel (63 kg, Richtsberg-GS) und Ramon Delgado (67 kg, Lahntalschule Biedenkopf)

Emil Kessler traf auf einen knapp zwei Jahre älteren und ebenso erfahrenen Gegner vom MBR Hamm. Drei Runden lang lieferten sich beide ein Gefecht auf „Biegen und Brechen“. Emil verletzte sich an der Schlaghand (Bänderverletzung am Daumengelenk) und musste am Ende die Punktniederlage akzeptieren.

Luis Seibel traf auf seinen Gegner von der letzten Hessischen Mannschaftsmeisterschaftsveranstaltung Anfang Dezember in Limburg (wir berichteten!). Damals musste er noch die knappe Punktniederlage gegen den Hochheimer Mahsun Balaban akzeptieren. Diesmal konnte er den „Spies etwas umdrehen“ und kämpfte drei Runden verbissen um jeden Siegpunkt. Seine langen Geraden waten sehenswert. Doch Mahsun Balaban hielt dagegn und bekam ein Unentschieden zugesprochen.

Im Junioren-Mittelgewicht akzeptierte der Emshäuser Ramon Delgado mit seinen Marburger Trainern einen ordentlichen Gewichtsunterschied gegen Filipe Djuric. Der Zeilsheimer, immerhin 3. Deutscher Meister der Kadetten, konnte jedoch nur zwei Runden mithalten. In der dritten Runde musste er den ständigen Angriffen des 1.BC-Boxers Tribut zollen, wurde schützend angezählt und rettete sich so bis zum Schlussgaong. Deutlicher Punktsieger wurde also Ramon Delgado, der am Ende auch den Pokal für die beste kämpferiche Leistung erhielt.

Den Pokal für die beste Technik-Leistung erhielt – wie bereits zuletzt beim Kampftag im Oktober in Stadtallendorf – der Limburger Jugendboxer Abdul Boni.

4. bei den Frauen die 3.DM (der U-21)und Kriminalkommissaranwärterin Melina Swiety (19J) in der Leichtgewichtsklasse (-60 kg)
Melina sollte eigentlich gegen die Deutschen Vizemeisterin aus Limburg (Ramona Gräff) antreten, doch diese war erkrankt und es sprang deren 17jährige Vereinskameradin Rachida Bounane ein, die zwar ein paar Kilos mehr auf die Waage brachte, aber etwas über zwei Jahre jünger war. Daher konnte nur ein WKS (=Wettkampfsparring) durchgeführt werden und da gingen am Ende beide Arme naach oben, im Kampf ohne Wertung.

5. bei den Männern Halbweltergewichtler Balier Saberi (23Jahre, Student), Weltergewichtler und B-Hessenmeister Lukas Brauschke aus Neustadt (21jähriger Lehramtsstudent) sowie die beiden Mittelgewichtler Ali Güzel (23 J. Arbeitet bei der DRK) und Ibrahima Diallo (Sportsoldat, OSP Heidelberg)

Während Lukas Brauschke wegen einer Magen-Darm-Grippe nicht antreten konnte, lieferten die beiden Marburger Balier Saberi im Halbwelter und Ali Güzel im Halbschwergewicht hervorragende Kampfleistungen. Saberi siegte auf schnellen Beinen agierend mit schönen Geraden auf der Innenbahn und konterte geschickt nach sehenswerten Ausweichmanövern. Ali Güzel sah in der ersten Runde wie der spätere Sieger aus und traf vereinzelt knallhart mit schönen Führhanghaken. Doch dann setzte er zu wenig nach und lies seinem Gegner aus Hamm wieder Zeit sich zu entwickeln. Der zwar einstimmige Punktsieg zugunsten von Hishar Haidar-Khalil war am Ende sehr knapp und erntete zum Teil Pfiffe der Zuschauer.

Betreut wurden die Marburger Boxer/innen von ihren Trainern Waldemar Adler, Yama Karimi, Boris Rom und Darek Shabany.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 8394 mal abgerufen!
Autor: rele
Artikel vom 07.01.2018, 18:09 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1155495 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 02.05. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
1. Mai-Boxturnier in Delitzsch bei Leipzig
- 30.04. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Länderkampf Hessen gegen Thüringen in Bad Wildungen
- 22.04. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Deutsche Juniorenmeisterschaften
- 15.04. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Boxen beim MBR Hamm und Hess. Mannschaftsmeisterschaft in Limburg
- 10.04. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
1. Bundesliga in Nordhausen
- 06.04. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Vorbericht 1. BuLiga in Nordhausen und 1. HMM in Limburg
- 02.04. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
Marburger Boxer waren in Bremerhaven und in den Niederlanden erfolgreich
- 26.03. (I. Box-Club Marburg 1947 e. V.)
1. Bundesliga
  Gewinnspiel
Nach wie vielen Sprüngen im Weitsprungwettbewerb der Olympischen Spiele wird die Zahl der Finalisten von 12 auf 8 verringert?
nach 4 Sprüngen
nach 5 Sprüngen
Es wird überhaupt nicht verringert
nach 3 Sprüngen
  Das Aktuelle Zitat
Andy Möller
Vom Feeling her hab' ich ein gutes Gefühl!
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016