Die Vereinssportseiten für Cottbus [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Kegeln: (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Hamburg
 
VISK-Bundesligakegler verlieren vier Heimpunkte gegen Hamburg u. Halstenbek / Abstieg in die 2. Bundesliga unumkehrbar








Itzehoe.(Schü.) Noch vor einigen Wochen war hier zu lesen, dass - würden die britischen Buchmacher auch Wetten auf die 1. Bundesliga der Bohle-Kegler anbieten - es für einen korrekt getippten Klassenerhalt der VISK-Akteure eine hohe Gewinnprämie geben würde. Nach dem zurückliegenden Wochenende steht fest: Das insgeheim erhoffte Wunder von der Stör fand nicht statt - jetzt muss sich für den Rest der Saison niemand mehr mit theoretischen Denkmodellen im Hinblick auf einen Verbleib in Deutschlands höchster Punktspielstaffel beschäftigen.


Der Verein Itzehoer Sportkegler, bis zur Serie 2009/10 noch unter dem Namen des früheren Traditionsvereins ISV 09 angetreten, der 1994/95 den Titel in der 2. Bundesliga Nord holte, damit den Aufstieg zur 1. Bundesliga erreichte und dort 1995/96 sowie 2004/05 die Deutsche Vizemeisterschaft errang, schaffte es nicht mehr, den Fahrstuhl nach unten anzuhalten. Von den sechs Punkten, die auf den heimischen Bahnen auf Stahfast zu vergeben waren, konnten die Itzehoer Präzisionssportler gerade einmal zwei - und diese auch nur so gerade eben - retten.


Die Samstagsansetzung gegen den Aufsteiger KSK Hamburg 46 aus der 2. Bundesliga Nord/West gingen am Sonnabend mit 5.323:5.342 (Diff.: -19) Holz und 0:3 (2:4) Zählern verloren. Die Sonntagsbegegnung mit dem KSV Halstenbek konnten die Steinburger mit 5.353:5.344 (Diff.: +9) Holz knapp gewinnen, überließen aber mit 2:1 (3:3) Punkten den Zusatzzähler ihren Gästen aus dem Nachbarkreis Pinneberg. In der Tabelle ist der VISK mit 14:34 (37:59) Punkten unwiderruflich das Schlusslicht und wird damit sicher absteigen.


VISK – Hamburg 46:
5.323:5.342 Holz - 0:3 (2:4) Punkte
Wieder einmal mit leicht verändertem Kader gingen die Itzehoer in beide Wochenendbegegnungen (Daniel Lohse war beide Tage beruflich verhindert). Im Anstart blieb Stephan Zipkat (894) trotz starker Leistung um ein Holz hinter Patrick Schumacher (895) zurück, während Ingo Nowak (902!) im Duell der Mannschaftsbesten mit dem Tageshöchstwurf glänzte und einen Kegel mehr umwarf als der herausragendste Hamburger Utz Strehmel (901!). Im mittleren Starterfeld kam Peter Voigt gar nicht zurecht und wurde ab dem 76. von 120 Würfen durch Guido Schümann ersetzt, der das Resultat auf 875 Holz verbesserte. Axel Maaß (878) tat sich sehr schwer, zog aber gerade noch an Benjamin Rudolphf (875) vorbei. Zur Schlussrunde stand das Spiel auf des Messers Schneide – gab es doch einen Vorsprung von sechs Holz für die Hanseaten. In einem atemberaubenden Finale hatten Sönke Lohse (887) und Frank Gerken (auch 887) das Nachsehen gegenüber Stefan Prentkowski (890) und Michael Jirsak (897). Mit 19 Holz voraus gewannen die Athleten von Alster und Elbe und entführten dabei auch alle drei Zähler.


VISK – KSV Halstenbek:
5.353:5.344 Holz - 2:1 (3:3) Punkte
Im Nachbarschaftsduell blieb Guido Schümann auf die Rolle des Beobachters von der Reservebank aus beschränkt. Die VISK-Startachse trumpfte sowohl mit Stephan Zipkat (895) als auch mit dem Mannschaftsbesten Ingo Nowak (906!) stark auf. Indessen zeigte sich auch Rainer Hebisch (898) in sehr guter Spiellaune, und auch Thorsten Bätje (885) traf ganz ordentlich. Peter Voigt (890) wetzte die Scharte der schwachen Leistung des Vortages wieder aus, und auch Axel Maaß (896) wirkte wie ausgewechselt und lieferte ein sehr gutes Resultat ab. Olaf Hebisch (875) konnte da nicht mithalten, aber Oliver Kovacecic (903!) trommelte unentwegt und kegelte sich wie im Rausch zur Bestleistung der Gäste. Da die Itzehoer zur Schlussachse mit 26 Holz führten, wäre eigentlich zumindest für den Spielgewinn keine Gefahr gewesen – der Zusatzpunkt war noch in jeder Hinsicht offen. Aber es kam anders: Sowohl Sönke Lohse (882) als auch Frank Gerken (884) gerieten zeitweise ins Straucheln und hatten ihre große Mühe, die gnadenlose Aufholjagd von Andreas Seidel (895) und Jochen Kählert (888) auf der Ziellinie dann doch erfolgreich abzuwehren – den Zusatzpunkt konnten die beiden Störstädter mit ihren Ergebnissen aber nicht mehr retten. Die Itzehoer gewannen die Begegnung knapp mit neun Holz – der dritte Zähler hingegen wurde von den Halstenbekern in den Kreis Pinneberg entführt.


Das Fazit:
VISK-Sprecher Guido Schümann: "Das war‘s dann - leider. Nach sechzehn Jahren Zugehörigkeit zur höchsten Punktspielstaffel der Bohle-Kegler in Deutschland müssen wir den bitteren Gang in die 2. Bundesliga antreten. Für das noch verbleibende Programms in dieser Saison - vier Auswärts- und zwei Heimbegegnungen stehen noch auf dem Plan - geht es für uns jetzt darum, dass wir uns mit guten Leistungen und würdevoll aus der 1. Bundesliga verabschieden. Unsere Sportwarte Stephan Zipkat und Renate Ledtje haben als Ziel für die Zukunft den möglichst sofortigen Wiederaufstieg ins Auge gefasst."


Im Netz: www.VISK-Itzehoe.de


Wir unterstützen die DKB-Aktion:
www.Kegeln-ein-umwerfender-Sport.de




TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 46907 mal abgerufen!
Autor: gusc
Artikel vom 19.02.2011, 19:09 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 708179 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 09.04. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
Itzehoer Bundesliga-Einsätze (VISK bzw. ISV 09) 1992/93 bzw. 1994/95 bis 2010/11
- 31.03. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
VISK-Bundesligakegler zum Saisonabschluss in Hannover und Stade
- 25.03. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
1. Bundesliga: VISK Itzehoe in Hannover und Stade
- 18.03. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
1. Bundesliga: VISK-Kegler bezwingen zuhause Seedorf und Schwerin
- 10.03. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
BL-Vorschau VISK Itzehoe: Letzte Heimspiele der Saison 2010/11 gegen Seedorf und Schwerin
- 04.03. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
VISK-Bundesliga-Kegler: Keine Punkte in Berlin
- 25.02. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
1. Bundesliga am Wochenende: VISK Itzehoe bei SpG Hertha BSC / RW Berlin und MPV / NKC 72 Berlin
- 10.02. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
1. Bundesliga / Vorschau: VISK Itzehoe zuhause gegen Hamburg und Halstenbek
- 27.08. (Kegelsportverein Dauenhof e.V.)
Guido Schümann beendet Kegel-Karriere
  Gewinnspiel
Welche Distanz legt ein Triathlet bei der dritten Disziplin, dem Laufen, zurück?
20 Km
35.50 Km
40 Km
42.195 Km
  Das Aktuelle Zitat
Brian Moore
Rosenborg hat 66 Spiele gewonnen, und sie haben in jedem getroffen!
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016