Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Motorsport:
(DMSB - Deutscher Motor Sport Bund e. V.)

Herbert Kaufmann holt Supersport-Sieg für Yamaha

 
Der Rand-Münchener Herbert Kaufmann gewann am Sonntag (7. August 2005) das IDM Supersport-Rennen vor 10.500 Zuschauern auf dem Schleizer Dreieck vor dem Norweger Kai-Borre Andersen (Kawasaki) und Titelverteidiger Werner Daemen (Belgien/Honda).

Das Samstags-Training war zum fünften Mal in dieser Saison die Domäne des Norwegers Kai-Borre Andersen, der damit bisher bei allen Saisonrennen auf der Pole Position stand.

Der Start des Rennens verzögerte sich zweimal um jeweils 5 Minuten, da heftige Regenschauer über die Strecke zogen. Als es endlich losging, hatte der junge Pilot vom alpha Technik Van Zon Honda Team, Arne Tode die Nase vorn. Doch er konnte sich nicht lange an der Spitze des Feldes halten, da er nach einem Trainingscrash immer noch nicht ganz fit ist.

Die Führung übernahm Herbert Kaufmann, der sich bis zur fünften Runde um fast 6 Sekunden von seinen Verfolgern Werner Daemen und Kai-Borre Andersen absetzte. Dann drehte Andersen auf. Erst schnappte er sich Daemen und dann fuhr er eine Bestzeit nach der anderen, so dass er vier Runden vor dem Ende an Kaufmann heran war.

In Runde 11 (von 13 Runden) übernahm Andersen die Führung und hatte bereits seinen dritten Saisonsieg vor Augen. Doch Kaufmann spielte in der letzten Schikane all seine Erfahrung aus. Während Andersen die Innenbahn zumachte, überraschte Kaufmann den Norweger außen. Der Norweger machte sich zwar auf der Zielgeraden noch so klein es irgendwie ging. Kaufmann hatte aber am Ende die Nase um 32 Tausendstel Sekunden vorn.

Für die übrigen Piloten gab es an diesem Tag nichts zu gewinnen. Titelverteidiger Werner Daemen wurde mit 23 Sekunden Rückstand Dritter, knapp gefolgt vom Schweizer Suzuki-Piloten Roman Stamm und dem Hohenstein-Ernstthaler Rigo Richter. Auftaktsieger Arne Tode fuhr in einem einsamen Rennen auf Rang sechs und hielt seinen Teamkollegen Jesco Günther klar hinter sich.

In der Meisterschaft bleibt Kai-Borre Andersen mit 90 Punkten vorn. Herbert Kaufmann konnte seinen Rückstand um 5 Punkte auf jetzt 79 Zähler verringern und ist jetzt Zweiter. Der bisherige Zweite, Tage Solberg (Norwegen) erwischte einen rabenschwarzen Tag und blieb als 16. sogar ohne Punkte. Er fiel hinter Tode (58) und Daemen (56) auf Rang fünf zurück.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 12.08.2005, 14:34 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003