Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Schach:
(Schachclub Lechhausen 1908 e.V.)

A-Klasse: Kaum noch Chancen auf den Aufstieg

 
Vor dem A-Klassen-Match gegen den TSV Haunstetten III war klar, daß im Falle eines Sieges die zweite Mannschaft des Schachclub Lechhausen eine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg würde einnehmen können, da am letzten Spieltag der in dieser Spielklasse bisher chancenlose BC Aichach als Gegner auf dem Programm steht. Es lief dann doch jedoch anders als erhofft, denn man kassierte eine 3,0 : 5,0-Niederlage.

An den ersten vier Brettern konnten die Gastgeber das Ergebnis – wenn auch nur mit Mühe – mit vier unentschiedenen Partien noch ausgeglichen gestalten. Während Paulo Santos immerhin nie in Verlustgefahr geriet und Josef Greineder mit einem Mehrbauern gar auf Gewinn zu spielen versuchte, stand Markus Essl ständig auf der Kippe, konnte sich aber im Endspiel gerade noch halten. Ebenfalls glücklich kam Thomas Lindner davon, denn sein Gegner hätte in klar besserer Stellung durchaus weiterspielen können, bot jedoch friedfertig selbst die Punkteteilung an.

Um das Punktekonto vielleicht doch noch etwas aufmöbeln zu können, lehnte Valentin Usselmann notgedrungen mehrfach Remisofferten ab. Das ging, wie so häufig in derartigen Situationen, jedoch schief.

Kilian Norkus hatte klaren Vorteil, zog dann allerdings zu stürmisch in Blitzschachtempo und verschenkte die Partie. Auch Viktor Klein war zunächst durchaus zufrieden. Nach einem zu forschen Bauernzug konnte er jedoch nicht mehr verhindern, daß sein Bauern am Damenflügel nach und nach die Spielfläche verlassen mußten und die Partie nicht mehr zu retten war.

Den einzigen Sieg aus Lechhauser Sicht plazierte Eckhard Meiranke, der frühzeitig einen Turm und dann natürlich ganz leicht auch den Punkt erobern konnte.

Sollte am letzten Spieltag der SCL in Aichach klar gewinnen, und gleichzeitig die SG Augsburg gegen Kissing unterliegen, wäre ein Aufstieg immer noch möglich. Die Wahrscheinlichkeit, das dies eintritt, ist aber eher gering einzuschätzen.

B-Klassen: Unentschieden in Inchenhofen

Obwohl ein Brett unbesetzt bleiben mußte, erreichte Lechhausens Dritte Mannschaft beim SK Inchenhofen ein 4:4 Unentschieden. Kilian Norkus, der zu ungestüm vorging, mußte seinen Punkt hergeben, ungefährdet waren hingegen die Erfolge Viktor Kleins und Ralf Felbers. Eckhard Meiranke, Wolfgang Miosga, Robert Zylla und Alessandro Terzitta erreichten jeweils ein Remis. Erfreulich ist, daß nach dem Ausfall einiger Stammspieler gerade die Ersatzleute sich immer besser in die Mannschaft einfügen und so manchen Zähler holen.
A-Klasse Augsburg
SC LECHHAUSEN II - TSV HAUNSTETTEN III 3,0:5,0

Essl - Koutecky ½:½
Santos - Pollack ½:½
Greineder - Bleyer,M. ½:½
Lindner - Bleyer,K.-M. ½:½
Usselmann - Laßmann 0:1
Norkus - Weichlein 0:1
Klein - Ost 0:1
Meiranke - Bleyer,K. 1:0

1 SK Rochade Augsburg II 10 28,5
2 SG Augsburg IV 9 28,0
3 SC Lechhausen II 7 27,0
SV Thierhaupten I 7 27,0
5 TSV Haunstetten III 6 23,5
6 SK Kissing II 6 22,0
7 SK Gersthofen II 3 19,5
8 BC Aichach III 0 16,5

B-Klasse Augsburg

SK Inchenhofen II - SC Lechhausen III 4,0 : 4,0

Wälder - Norkus 1:0
Gotmann - König +:-
Georgi - Klein 0:1
Echerer - Meiranke ½:½
Schreier - Felber 0:1
Wirth - Miosga ½:½
Schmalzel - Zylla ½:½
Lindermayr - Terzitta ½:½

1 TSV Steppach III 10 26,5
2 SK Mering III 8 26,5
3 SV Thierhaupten II 7 25,0
4 SC Lechhausen III 7 24,5
5 SC Inchenhofen II 5 25,0
6 GSV Friedberg III 4 23,5
7 Rainer SC II 4 17,5
8 SG Augsburg V 1 14,5


Autor: hjko
Artikel vom 08.03.2006, 19:39 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003