Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Basketball:
(ALBA BERLIN Basketballteam)

o2 World erwartet den nächsten Klassiker: ALBA gegen Bamberg

 
Zwei Wochen nach dem Spitzenspiel gegen Bonn steht der Berliner o2 World am kommenden Samstag (6. März, 19:55 Uhr, live auf DSF) schon der nächste Bundesliga-Klassiker ins Haus: Am 26. Spieltag der Beko BBL gastieren die Brose Baskets Bamberg an der Spree. Für eine würdige Kulisse ist gesorgt – am Freitag Vormittag waren bereits knapp 11.000 Tickets verkauft und auch die Bamberger haben sich mit fast 1.000 Anhängern angekündigt.
ALBA-Trainer Luka Pavicevic sieht sein Team dabei derzeit in einer besonders kritischen Saisonphase: „Im Eurocup stecken wir mitten im Endspurt um die Qualifikation zum Viertelfinale und auch in der Bundesliga folgt bei uns ein Spitzenspiel auf das andere.“ Besonders viel Stress in physischer wie auch in psychologischer Hinsicht bereite seinen Spielern dabei die Tatsache, dass ALBA in den letzten Wochen viele dieser Schlüsselspiele auswärts bestreiten musste.
Deshalb legt Pavicevic in der Vorbereitung auf das Spiel gegen Bamberg besonders großen Wert darauf, dass seine Mannschaft sich nach dem Eurocup-Spiel gegen Le Mans vom letzten Mittwoch nicht nur körperlich erholt, sondern auch „den Kopf frei bekommt für einen der stärksten Gegner, die die Beko BBL für ALBA bereit hält.“
Bambergs Trainer Chris Fleming kann auf der anderen Seite nicht nur auf einen kompletten Kader zurückgreifen, sondern hatte im Februar auch viel Zeit, um mit dem Team zu arbeiten und den kürzlich verpflichteten australischen Nationalspieler Mark Worthington ins Team zu integrieren. Die Brose Baskets konnten von ihren letzten neun Spielen sieben in eigener Halle absolvieren und mussten im Februar nur zweimal reisen.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 09.03.2010, 10:18 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003