Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Fußball:
(FC St. Pauli von 1910 e.V.)

Vorzeitiges Saisonende für Volz

 
Defensivspieler bricht sich das Schienbein

Während des gestrigen Nachmittagstrainings brach sich Abwehrspieler Moritz Volz nach einem Zusammenprall mit Stürmer Gerald Asamoah das linke Schienbein.

Zunächst hegten der verletzte Spieler und die Physiotherapeuten noch die vage Hoffnung, dass es sich „nur“ um eine schwere Prellung handeln könnte. Kurz darauf jedoch folgte durch die Mannschaftsärzte Dres. Lütten und Holz die niederschmetternde Diagnose: „Moritz Volz hat sich das linke Schienbein gebrochen. Im Laufe des heutigen Freitags werden wir weitere ausführliche Untersuchungen durchführen und danach entscheiden, ob wir den Bruch operativ oder konservativ behandeln werden. Auf jeden Fall fällt Moritz Volz bis zum Saisonende aus“, so Dr. Carsten Lütten.

Volz zu seinem vorzeitigen Saisonende: „Das ist ein Schock für mich. Ich werde mich nun mit den Mannschaftsärzten abstimmen, um die bestmögliche Behandlungsweise zu finden und möglichst schnell wieder auf dem Platz zu stehen." Seinem Teamkollegen Asamoah befreit er von jeglicher Schuld an der Verletzung. „Das war ein ganz normaler Zweikampf, wie er zig Mal während eines Trainings vorkommt. Ich verletzte mich dabei einfach sehr unglücklich, Gerald trifft an meiner Verletzung absolut keine Schuld“, so der 28-Jährige weiter.

Auch für Cheftrainer Holger Stanislawski war die Diagnose ernüchternd: "Das ist sehr bitter für Volzy und für die Mannschaft. Uns fehlt nun eine weitere Alternative in der Defensive. Aber da müssen wir jetzt durch. Ich wünsche ihm schnelle und gute Genesung!"

Termine:
- Freitag, 25.03.2011: 14 Uhr Training, Kollaustraße
- Sonnabend, 26.03.2011: 14 Uhr Freundschaftsspiel beim TSV Nützen
- Sonntag, 27.03.2011: 10 Uhr Training, Kollaustraße


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 25.03.2011, 14:40 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003