Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Inline Hockey:
(RSC Aachen 1986 e.V.)

Panthers verlieren drittes Spiel in Folge

 
Erneut mussten die Aachener Panther mit einer Niederlage von einer langen Auswärtsfahrt heimkehren. Mit 9:1 verloren die Panthers am vergangenen Samstag Abend gegen eine starke Heilbronner Mannschaft.Bei drückender Hitze fanden die Aachener nur langsam ins Spiel und gingen nach nur wenigen Minuten durch eine Unterzahlsituation, die fast schon überstanden war, in Rückstand.
Schließlich überschattete eine weitere Verletzung das Spiel in Heilbronn, da Jan Braun mit einer Knieverletzung aufgeben musste, sodass die denkbar ungünstige Situation eintrat mit nur 7 Feldspielern gegen die gut besetzten Baden-Württemberger anzutreten. Zwei schnell gespielte Konter der Heilbronner, die zum Torerfolg führten, spiegelten den gesamten Spielverlauf recht gut wieder, da die Kaiserstädter stets einen Schritt zu langsam waren. Das bedeutete den 3:0 Zwischenstand nach dem ersten Drittel.
Auch wenn die Panther im zweiten Drittel alles besser machen wollten, stellte sich das Bild des ersten Drittels wieder her. Etwas zu langsam und in Kontergefahr, stoppte Verteidiger Kevin Willms seinen Gegenspieler mit einem Kniecheck. Die fünfminütige Überzahl nutzte Heilbronn konsequent für 2 Gegentreffer. Der ehemalige Nationalspieler Alexander Weiß erhöhte schließlich auf 6:0, kurz vor Ende des 2. Drittels. Als Chancenlos konnte man das Aachener Spiel dennoch nicht verurteilen, da einige auch gute Chancen von einem starken Heilbronner Schlussmann vereitelt wurden.
Körperlich geschwächt, aber dennoch kampfeswillig lief im letzten Drittel nichts im Sinne des Aachener Teams. Die Kaiserstädter fanden kein Mittel gegen das schnelle Spiel ihres Gegners und konnten nur wenig dagegensetzen. Nach gleichem Muster, dass Heilbronn mit zuviel Raum agieren konnte und die Aachener ihnen stets hinterherliefen, netzte Heilbronn auch im letzten Drittel drei mal ein. Den Ehrentreffer für Aachen erzielte der eigentlich für die zweite Mannschaft spielende Nils Friege in seinem zweiten Bundesligaspiel, nach Vorlage von Philipp Koll.
Nun haben die Panthers drei Wochen Zeit wieder zu ihrer alten Form zurück zu kehren und am 26.06 um 15:00 Uhr zu Hause gegen Bernhardswald ein vernünftiges Spiel abzuliefern. Dies wird gegen den derzeitigen Tabellenführer nicht leicht werden, doch Kapitän Christoph Malzkorn kündigte an: „Hoffentlich können wir dann mit vollem Kader nochmal zeigen was wir können und uns wesentlich besser verkaufen als in den vergangenen Spielen.“ Hinzu kommt die hoffentlich große Unterstützung durch die Zuschauer in der eigenen Halle, um das Blatt wieder zu wenden.


Autor: rama
Artikel vom 06.06.2011, 15:39 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003