Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Minigolf:
(Bahnengolf Sportverein Inzlingen 1979 e.V.)

Inzlinger Minigolfer für die Deutschen qualifiziert

 
Inzlinger Minigolfer sahnen ab. Anna Rümmelin, Brigitte Waßmer, Sarah Schumacher und die Jugendmannschaft holen vier Badische Titel nach Inzlingen. RU.Bei den Badischen Bahnengolf Meisterschaften die im Minigolfzentrum in Weinheim ausgetragen wurden, waren unter den 89 Teilnehmern auch 3 Inzlinger Jugendspieler, eine Dame sowie 3 Senioren und zwei Inzlinger Mannschaften, darunter eine Jugendmannschaft am Start. Die besten Spieler und Spielerinnen sowie die besten Mannschaften qualifizierten sich für die Deutschen Minigolf Meisterschaften. Bei den Schülerinnen konnte sich die jüngste Inzlinger Teilnehmerin Sarah Schumacher erneut den Titel der Badischen Meisterin holen. Bei den Jugendlichen konnte sich der jüngste der Inzlinger Teilnehmer, Benedikt Schwickert bei seiner dritten Meisterschaft den Vizemeistertitel sichern, Patrik Machon belegte Platz vier. Den Titel des Badischen Jugendmannschaftsmeisters sicherten sich die jungen Inzlinger ebenfalls in der Besetzung, Sarah Schumacher, Patrik Machon und Benedikt Schwickert. Nach ihrem altersbedingten Wechsel in die Damenkategorie holte die Nationalspielerin Anna Rümmelin mit 22 Schlägen Vorsprung unangefochten den Sieg in der Damenwertung. In der Seniorenwertung weiblich, erkämpfte sich Brigitte Waßmer nach Stechen den ersten Meistertitel ihrer bisherigen Minigolflaufbahn. Überraschend erkämpfte sich auch in der Seniorenwertung, Heinz Höferlin hochverdient die Silbermedaille, hier gewann Gerwert (Waldshut) den Titel. Die 4er Vereinsmannschaft mit den Spielern Rümmelin, Schwickert , Höferlin und Schuhmacher belegte den sechsten Platz. Während den Meisterschaften wurden die Inzlinger Jugendlichen von Matthias Reichle hervorragend betreut. Aus Inzlinger Sicht haben sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert: Rümmelin Anna, Schwickert Benedikt, Schumacher Sarah, Patrik Machon sowie die Jugendmannschaft, bei den Senioren: Brigitte Waßmer und Heinz Höferlin. Die ständigen Erfolge der Inzlinger Jugend zeigen einmal mehr, daß in der Jugendarbeit nur mit besonderem, längerfristigem Engagement und ständigem Einsatz auch über eine längere Zeit hinaus sehr gute Leistungen erreicht werden können. Will man allerdings im Juli bei den anstehenden Deutschen Meisterschaften bestehen, so muss auch in den nächsten Wochen weiter hart und intensiv gearbeitet werden so das Fazit des Inzlinger Jugendwartes Matthias Reichle.


Autor: urre
Artikel vom 04.06.2014, 01:29 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003