Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Kraftdreikampf:
(Gewichtheben in Preetz)

Gut organisierte norddeutsche Meisterschaften im Kreuzheben

 
Gut organisierte norddeutsche Meisterschaften im Kreuzheben
Nun schon zum zweiten Male nach 2014 hatte sich die Gruppe Nord ,ein Verbund der Landessportfachverbände aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Bremen und Hamburg, entschlossen, die norddeutschen Meister-schaften im Kreuzheben in die bewährten Hände des niedersächsischen Vereins Todtglüsinger SV zu legen, ein wahrlich guter Entschluss, darin waren sich alle Beteiligten nach Ende der Veranstaltung am 14. November 2015 einig.
Die kleine Gemeinde Tostedt mit dem Stadtteil Todtglüsingen, belegen in Niedersach-sen am Rande von Hamburg, bietet nun schon seit mehreren Jahren im Sportverein Todtglüsinger SV interessierten Kraftsportlerinnen und Kraftsportlern eine feste Basis für die gesamte Palette des organisierten Kraftsports.
Nach den üblichen terminlichen Abstimmungen innerhalb der Gruppe Nord erklärte sich der Todtglüsinger SV spontan bereit, diese norddeutsche Meisterschaft im Kreuzheben zu übernehmen, und zwar in getrennten Wettbewerben „RAW“ und „mit Equipment“.
Für den Verein und den zuständigen niedersächsischen KDK-Referenten Karl-Heinz Voscul war die Organisation einer norddeutschen Meisterschaft natürlich wie immer eine Herausforderung, sie wurde aber nach übereinstimmender Meinung vieler Anwe-sender sehr gut gemeistert. Die manchmal zutage kommenden kleinen und großen Probleme wurden allesamt mit der notwendigen Gelassenheit aufgegriffen und kurzfristig behoben.
29 Teilnehmer, darunter leider nur 1 Frau, hatten sich der Hausforderung gestellt und ihre Kräfte in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen gemessen. Die gesamten Ergebnisse sind auf der Homepage des BVDK – Ergebnisse der Landesverbände – zu finden.
Bemerkenswert erfolgreich schlossen die 7 teilnehmenden Aktiven des Preetzer TSV ihre Wettkämpfe ab. Sehr zur Freude von Walter Kohrt, dem vor Ort anwesenden Ab-teilungsleiters des Preetzer TSV, konnten in den jeweiligen Alters- und Gewichtsklas-sen die bestehenden Landes- und norddeutschen Rekorde im Kreuzheben teilweise überboten werden. Norddeutsche Meister wurden: Torge Schnabel in der Junioren-klasse RAW bis 74 KG, Michel Thalmann bei den Aktiven RAW bis105 KG, Dirk Ber-nau in der Altersklasse I RAW bis105 KG und Manfred Lage in der Altersklasse III über 120 KG. Das Preetzer Urgestein Marco Seidler konnte verletzungsbedingt sein Leis-tungsvermögen nicht ganz abrufen und belegte knapp geschlagen den 2. Platz in der Altersklasse II RAW bis 105 KG. Der Preetzer „Oldi“ Deszö Sloboda, mit 78 Jahren der älteste Teilnehmer des Tages, errang in der höchsten Altersklasse IV den Meistertitel in der Gruppe „mit Equipment“ bis 66 KG. Leider enttäuschend verlief der Wettkampf für Stephan Schlenther, dem es nicht gelang, seine 3 Versuche in die Wertung zu be-kommen.
Es kann sein, dass manche Athleten mit ihren Ergebnissen und Bewertungen durch die Kampfrichter nicht immer zufrieden waren, aber das gehört nun mal zum Sport dazu


Autor: luja
Artikel vom 05.12.2015, 11:10 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003