Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Handball:
(TV 1848 Weilburg e.V.)

16. Dez: Männliche Jugend top - die wJC verliert deutlich

 
HEU: Männliche Jugend C - Bezirksliga A Nord: HSG Wettenberg - JSGmC Stockhausen/Weilburg; 33:17 (15:10): Bis zur 20. Spielminute zeigten die Weilburger eine der besten Saisonsleistungen. Die Spieler gingen im Angriff mit viel Elan und häufigen Positionswechseln zu Werke, so dass immer wieder der starke Jannik Jakobi am Kreis freigespielt werden konnte. Außerdem wurde bei Ballverlust schnell zurückgelaufen, so dass die körperlich überlegenen Gastgeber am schnellen Konterspiel gehindert wurden. Zu diesem Zeitpunkt stand völlig überraschend, aber durchaus verdient eine 9:8 Führung für Weilburg auf der Anzeigetafel. Dann ließen allmählich die Kräfte nach und Wettenberg konnte ohne große Gegenwehr zuerst eine klare Halbzeitführung herauswerfen und nach dem Seitenwechsel den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Die Gäste fuhren trotzdem nicht enttäuscht nach Hause, mussten aber konstatieren, dass am Ende zu wenige Spieler torgefährlich waren, um eine Überraschung zu schaffen, während bei Wettenberg im Laufe des Spiels 10 verschiedene Spieler einsetzen konnten. Tore für Weilburg: Jannik Jakobi (11), Jeremiah Wahler (3), Julius Glotzbach (2), Henning Schmidt (1/1).
Männliche Jugend E - Bezirksliga C Nord: TV Weilburg - TSG Niedergirmes II; 12:4 (9:2): Die gemischte E- Jugend des TV Weilburg feiert einen Sieg gegen Niedergirmes, nachdem sich beide Teams in der Hinrunde noch Unentschieden getrennt hatten. Zunächst wollte die Kugel nicht ins Tor gehen. Die Weilburger vergaben gleich vier dicke Chancen - der Gast machte s besser und erzielte die 1:0 in Führung. Dann aber brachte Theo Müller den Doch schnell klärten sich die Fronten und die Buben und Mädchen des TV Weilburg lagen mit 3:2 in Fron und bauten ihre Führung weiter aus. Polly Wahler gehörte wieder einmal zu Weilburgs Besten und hatten großen Anteil an der deutlichen 9:2 Pausenführung, was einer Vorentscheidung gleich kam. Im zweiten Durchgang erzielten Polly Wahler, Theo Müller und Henri Grün die nächsten Treffer zum 12:2, ehe der gast noch zu zwei Toren kam. Unter der deutlichen Führung litt leider das Zusammenspiel beim Gastgeber, durch die vielen Einzelaktionen kam im zweiten Abschnitt leider kein gutes Handballspiel mehr Stande, was Trainer Carlo Schulz nach der Partie auf las einzigen Punkt kritisierte. Die TVW-Torschützen: Polly Wahler (7), Theo Müller (4), Henri Grün (1).
Weibliche Jugend C - Bezirksliga B VfB Driedorf - JSG Waldernbach/Weilburg/ Stockhausen/Burgsolms IV: 27: 3 (14: 1): Auch im Aufeinandertreffen mit dem Vorletzten gab es für die Waldernbacher und Weilburger Mädchen nichts zu. Trotz einiger Absagen waren zehn Spielerinnen am Start so dass die deutliche Niederlage nicht auf konditionelle Mängel zurückgeführt werden kann. Driedorf war beweglicher, ideenreicher und läuferisch haushoch überlegen, so dass die Anzeigetafel in der Driedorfer Sporthalle nach 14 Minuten schon 11:0 anzeigte ehe den Gästen der erste Treffer gelang. Nun wechselten die Driedorfer Betreuer fairerweise vermehrt ihre Ersatzspieler ein, so dass die Gäste etwas besser ins Spiel fanden, scheiterten jedoch immer wieder mit unplatzierten Würfen am gegnerischen Torwart. Nach der Pause das gleiche Bild: Beide Seiten kamen zu vielen Torchancen, die Verwertung ließ jedoch bei der JSG zu wünschen übrig. Bei den Gästen zeigten sich nun aber bessere Ansätze im Angriffs- und Laufspiel, einzig die Ungenauigkeit im Abschluss verhinderte letztlich erneut ein besseres Endergebnis. Tabea Langner überzeugte mit einer herausragenden Abwehrleistung und die beiden Torhüterinnen Isabell Kunze und Katja Scherbakow zeigten erneut etliche gute Paraden und verhinderten eine höhere Driedorfer Trefferausbeute. Tore: Luisa Röpke, Anna Bautz, Larissa Göbel (je 1).


Autor: mahe
Artikel vom 30.01.2018, 12:42 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003