Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Squash:
(SRC Allershausen)

SRC Allershausen ist „Mannschaft der Stunde“

 
Allershausen (cl) Es war ein richtungweisendes Spielwochenende für den SRC Allershausen in der 2.Squash Bundesliga Süd. Mit einem Unentschieden gegen die Tabellennachbarn aus Karlsruhe und einem Sieg in Pforzheim konnten sich die Amperstädter auf den zweiten Rang verbessern. Zunächst empfingen die Allershausener, vor diesem Spieltag auf dem dritten Rang, am Samstag die punktgleiche Mannschaft des 1. SC Karlsruhe. Die zahlreichen Zuschauer im Squash & Badminton Center Allershausen sahen ein schnelles Ende der ersten Partie zwischen Farman Khan und dem Karlsruher Ruben Glatt. Nachdem Glatt den ersten Satz nach hoher Führung verlor, gab er mitten im zweiten Satz das Spiel kampflos an Khan ab. Im Spiel an Position drei traf Allershausens Mannschaftsführer Christian Lasin auf den ehemaligen deutschen Jugendmeister Tobias Böhm. Lasin, der krankheitsgeschwächt in das Spielwochenende ging, kontrollierte den ersten Satz, musste jedoch im zweiten Satz Böhm den Vortritt lassen. Der dritte Satz wurde zum Spielentscheidenden. Lange und enge Ballwechsel prägten das Spielgeschehen ehe Lasin auch diesen Satz denkbar knapp im Tie-Break verlor. Danach konnte Lasin keine Kräfte mehr sammeln um den Spies nochmals um zudrehen. Anschließend konnte jedoch Allershausens australischer Spitzenspieler Aaron Frankcomb seine beeindruckende Serie ohne Niederlage fortsetzen, indem er die schweizer Nummer 1 Andre Holderegger teilweise vorführte und klar bezwang. Im Spiel der besten Deutschen traf Markus Schwarz, der am Samstag seinen 21. Geburtstag feierte, auf Marco Deeg. Deeg, der in den vergangenen Jahren noch in der deutschen Eliteliga spielte und als einer der besten Techniker Deutschlands gilt, war klar favorisiert. Jedoch zeigte Schwarz seine Kämpferqualitäten. Unbeeindruckt versuchte er jeden Ball den Deeg spielte zu erlaufen. Nach vier engen Sätzen musste er jedoch die Stärke Deegs anerkennen und das Spiel nach einer super Leistung verloren geben. Somit endete das Heimspiel gegen Karlsruhe unentschieden. Beim Auswärtsspiel in Pforzheim waren die Amperstädter favorisiert. Trotz der engen Siege von Farman Khan und Markus Schwarz konnten die Allershausener in Pforzheim einen Sieg einfahren, da auch Aaron Frankcomb seine Partie gewann. Durch dieses erfolgreiche Wochenende konnten sich der SRC Allershausen erstmals in der Vereinsgeschichte auf den zweiten Tabellenrang nach vorne arbeiten und verdiente sich im Nachbericht der Deutschen Squash Liga das Prädikat „Mannschaft der Stunde“.


Autor: chla
Artikel vom 06.03.2007, 15:22 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003