Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Squash:
(Squash Club Deisenhofen)

Squash Damen übernehmen wieder Tabellenspitze der Bundesliga

 
Die Damen des Squash Clubs Deisenhofen gewinnen glatt gegen Moers und Frankfurt.

Ein Doppelspieltag stand in der Squash Damen Bundesliga an diesem Wochenende für den Squash Club Deisenhofen auf dem Spielplan. Am Samstag waren die Damen des 1. SC Moers zu Gast. Die Deisenhofner, die bereits in der Vorrunde einen glatten 4:0 Erfolg auswärts in Moers geholt hatten, ließen auch diesmal nichts anbrennen. Sonja Elsayed gestattete Sonja Dobbert in den drei Sätzen gerade mal drei Spielpunkte. Sina Wall machte mit Nina Broschart ebenfalls kurzen Prozess und gewann ebenso mit 3:0 Sätzen. Spannung versprach dagegen die Begegnung der beiden Spitzenspielerinnen, traf doch Pamela Hathway (aktuelle Nummer fünf) auf die Deutsche Nummer zwei, Simone Korell. Nach einem furiosen Start mit 9:2 für Hathway, steigerte sich Korell und nur mit dem notwendigen Quäntchen Glück ging auch der zweite Satz mit 10:8 an Hathway. Im dritten Satz brachte ein Sturz Hathway vorübergehend aus dem Konzept, Korell siegte mit 9:3 und konnte damit auf 2:1 Sätze verkürzen. Aber Hathway stabilisierte im vierten Satz ihre Leistung wieder und setzte sich mit 9:5 gegen Korell durch. Damit war die Begegnung bereits gewonnen. In der abschließenden Partie hatte dann Carola Weiß mit Eva Brauckmann erheblich mehr Mühe als erwartet, gewann aber letztlich verdient mit 3:1. Mit 4:0 Spielen bestätigten die Deisenhofner ihre Spitzenstellung in der Bundesliga der Damen.

Am Sonntag erwartete Deisenhofen dann den SC Monopol Nordwest 92 Frankfurt. Eigentlich war diese Begegnung erst am abschießenden 10. Spieltag im April geplant. Aber die Frankfurter hatten um die Vorverlegung gebeten, um Reisekosten sparen zu können. Das Schlusslicht aus Frankfurt hatte gegen die wiederum in Bestbesetzung angetretenen Deisenhofner keine Chance und die Partie endete ebenfalls mit 4:0 für den Squash Club Deisenhofen.

Mit diesen beiden Siegen konnten die Damen des Squash Club Deisenhofen die Tabellenführung in der Bundesliga zurückerobern. Eine Vorentscheidung wird dann am Samstag, den 26. Januar erwartet. Dann hat das Damenteam aus Deisenhofen den amtierenden Deutschen Meister und härtesten Verfolger, den 1. SC Bordesholm, zu Gast im Sportpark. Beginn ist 14:00 Uhr. Trainer Uli Brennstuhl erwartet spannende Spiele und hofft auf zahlreiche Zuschauer.


Autor: dimu
Artikel vom 15.01.2008, 09:43 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003