Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Rollhockey:
(RSC Darmstadt e.V.)

Mit Fanbus nach Iserlohn

 
Denn der RSC braucht nur einen Sieg aus zwei möglichen Begegnungen, um den Coup perfekt zu machen und eine Runde weiterzukommen. Das allerdings ausgerechnet gegen den amtierenden deutschen Meister. Konnten die Krokodile zu Hause noch einen Überraschungssieg landen, wird es bei der ERG Iserlohn sicher noch schwerer.

Sollte die Partie am Samstag zu Gunsten der Waldstädter ausgehen, ist ein drittes Spiel am Sonntag notwendig. Dann die Spannung zu halten, ist nicht ganz einfach. Letzte Saison gelang das nicht, als im dritten Spiel die Kräfte in der 2. Halbzeit nachließen und Iserlohn sich den Weg zur Meisterschaft frei spielte.

Das 3:2 vom vergangenen Samstag soll aber keine Eintagsfliege gewesen sein. Um der Sonntagspartie zu entgehen, muss der RSC von Beginn an mit voller Konzentration spielen. Ein frühes Tor, um die Gastgeber aus dem Konzept zu bringen, wäre eine gute Basis. Alle Spieler des RSC stehen zur Verfügung und brennen darauf, dem Meister ein Schnippchen zu schlagen.


Autor: nauh
Artikel vom 24.04.2009, 08:57 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003