Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Ringen:
(SV St. Johannis 07 e.V. Nürnberg)

Nachwuchselite misst sich beim SV Johannis 07

 
Bereits zum zweiten Mal nach 2007 misst sich die deutsche Nachwuchselite am 10.1.2010 im Ringen beim SV Johannis 07. Nachwuchsbundestrainer Jürgen Scheibe (er hat die Aufgabe von Alexander Leipold im November 2009 übernommen) hat die besten deutschen Nachwuchsfreistilringer in den Altersklassen der Kadetten (bis 18 Jahren) und Junioren (bis 20 Jahren) nach Nürnberg eingeladen um eine Standortbestimmung durchzuführen.

Mit dabei sind auch die Johanniser Kaderathleten Marc Pöhlmann (Kadetten 74 kg) und Christoph Pscherer (Junioren 84 kg). Komplettiert werden Sie durch den jüngsten und leichtesten Tim Stadelmann sowie Furkan Celik und den Wahl Nürnberger Steve Masuch (Bertolt Brecht Schüler)

Im Jahr 2007 konnten die Johanniser mit Tim Schleicher und Christoph Pscherer zwei erste Plätze und Marco Dürmeier einen dritten Platz feiern.

Es werden ca 100 Ringer auf drei Matten in der Halle am Zeisigweg an den Start gehen. Beginn ist um 10:30. Die Finalkämpfe werden um ca 14:00 beginnen.

Derweil sind für die Planung der Saison 2010 erste Fakten geschaffen.

In der Bundesliga Ost stand bereits seit längerem als Absteiger der KFC Leipzig fest. Der AC Lichtenfels bleibt in der Liga. Im Relegationskampf zwischen Seeheim (Vorletzter Liga West) und Frankfurt/Oder (Vorletzter Liga Ost) gab es eine Entscheidung am grünen Tisch. Nachdem Frankfurt/Oder keine Halle finden konnte und Seeheim wohl keine Lust mehr auf die erste Liga hatte, einigte man sich mit dem DRB auf einen Verzicht auf die Relegationskämpfe. Damit bleibt Frankfurt/Oder in der Liga Ost. Nach dem Aufstieg vom TSV Musberg und TSK Bonn/Duisdorf die beide geografisch in die Westliga gehören, dürfte die Zuordnung des SV Johannis 07 in die Ostliga nur noch Formsache sein, vorausgesetzt es ziehen nicht wie im Vorjahr einige Mannschaften zurück.

Dort sind neben dem SV Johannis 07 nun folgende Mannschaften zu finden. 1. SC Luckenwalde, SC Anger, SV Wacker Burghausen, SV Hallbergmoos, ASV Hof, AC Lichtenfels, RV Thalheim, AC Germania Markneukirchen und die KG Frankfurt/Oder.

Die genaue Ligeneinteilung wird aber erst definitiv zur Bundesligatagung am 20.2. festgelegt. Fest steht jedoch schon der Beginn der Runde bereits am 7.8.2010. Ebenfalls neu werden die Gewichtsklassen sein, die mit zwei Kilogramm nach oben korrigiert werden


Autor: jrhe
Artikel vom 05.01.2010, 18:00 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003