Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Ju-Jutsu:
(Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche)

Hanshi Harms unterrichtete beim 10. "Shochu Geiko"

 
Wieder einmal flog der Gelsenkirchener Großmeister Hermann Harms nach England um auf Einladung seines langjährigen Freundes Hanshi Pell während des Shochu Geiko 2011"zu unterrichten. Hanshi Pell ist der Founder und Chief Instructor Sekai Ishin Ryu Ju-Jitsu Renmei. Auch Meister und Großmeister der Kampfkünste brauchen Aus- und Weiterbildung. Bei diesem Seminar hatten die etwa150 Kursteilnehmer die Möglichkeit 15 unterschiedliche Kampfkunstarten unter der Anleitung von 19 Meister und Großmeister zu studieren. Es trafen sich Lehrer aus Großbritannien, den Philippinen, Norwegen, Finnland, Kroatien, Irland, Spanien, Deutschland und der Schweiz. Hanshi Hermann Harms traf auf viele bekannte Gesichter der internationalen Kampfkunstszene. Er präsentierte seine Kampfkunst und konnte die interessierten Kampfsportlern in seinen Unterrichtseinheiten überzeugen. Großmeister Harms hinterließ nicht nur einen bleibenden Eindruck bei den Seminarteilnehmern, sondern wurde für weitere Seminare im Sommer nächsten Jahres und im September eingeladen. Im Anschluss des Seminars gab es nach alter Tradition für alle Beteiligten ein Gala-Dinner mit Musik und vielen netten Gesprächen. Es war ein gut organisiertes, nutzbringendes und einfach ein tolles Kampfkunstwochenende, das geprägt war Kampfkunst im wahren Sinne zu erleben, angefüllt mit Ehre, Respekt, Loyalität, und Aufrichtigkeit. Wer ein Interesse an den Kampfkünsten hat, wer gute Techniker sucht, wer an Kampfkunstfreundschaften Interesse hat, wer was dazulernen will und wer seine Techniken Fachleuten zeigen möchte, der war hier richtig.


Autor: heha
Artikel vom 25.09.2011, 16:21 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003