Artikelausdruck von Freestyle Cottbus


Ju-Jutsu:
(Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche)

3. Verbands-offener Selbstverteidigungslehrgang für Jedermann

 
Der 3. Selbstverteidigungslehrgang der Dju Su Abteilung des Senshu Hau e.V. war ein voller Erfolg. Viele Teilnehmer kamen der Einladung nach und fanden den Weg nach Bedburg-Hau. Dem Trainer Lutz Klösters gelang es für dieses Ereignis zwei höchstrangige Dozenten zu verpflichten. Die Teilnehmer konnten sich auf Florian Hahn (10. Dan Shaolin Kempo) und Hermann Harms (Hanshi in Jiu-Jitsu) freuen. In der Dietmar Müller Sporthalle wurde auf drei Flächen Shaolin Kempo, Stocktechniken und Dju Su über den Zeitraum von 10:00 bis 16:00 Uhr unterrichtet. Das Dju Su-Training übernahm Trainer Lutz Klösters, 2. Dan mit Unterstützung seines Bruder Lars Klösters 1.Dan Judo. Ob Frau oder Mann, Anfänger oder Fortgeschrittener, alle Kämpfer hatten ihren Spaß und lernten viel.
Zu dem Lehrgang in Bedburg Hau mit vielen interessanten Leuten aus nah und fern kamen auch aus dem benachbarten Nijmegen die bekannten Karateka Frans Van Dijkhuizen und John Theunissen als Besucher.
Alle Teilnehmer waren über die sportlich-freundschaftliche Atmosphäre und die ausgewogenen und innovativen Techniken so begeistert, dass einer Wiederholung des Events überhaupt nichts entgegensteht. Die Pausen zwischen den einzelnen Trainingsphasen wurden den Sportlern durch ein engagiertes Team von Helfern mit Kuchen und belegten Brötchen und Getränke versüßt. Den untereinander befreundeten Trainer dieses Lehrganges ist es enorm wichtig, dass jeder über den Tellerrand schaut und auch von anderen lernt, um seinen Horizont zu erweitern. Für Interessenten, die eine effektive Selbstverteidigungsarten kennen lernen wollen, sind solche offenen Seminare eine wichtige Informationsquelle. Am Ende waren alle Teilnehmer sehr zufrieden und Lutz Klösters konnte alle unverletzt nach Hause verabschieden.


Autor: heha
Artikel vom 26.10.2015, 20:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003